Unsere Erstausstattung fürs Winterbaby.

Werden die letzten Wochen der Schwangerschaft nicht noch aufregender und intensiver, sofern man die Erstausstattung so langsam komplementiert… Alles anfängt durchzuwaschen, das Tragetuch 2 mal am Tag bindet damit es nachher ohne Hilfe klappt, den Kinderwagen aufbaut damit er Auslüftet, den Wickeltisch mit Mini- Windeln bestückt und Babyflaschen & Nuckel abkocht.

Ach was habe ich das in meiner ersten Schwangerschaft geliebt! Gerade als die Hormone riefen: Nestbautrieb – gab es bei mir keinen Halt mehr. Auf einmal musste die komplette Erstausstattung gekauft werden, das Kinderzimmer wurde von heute auf morgen renoviert, die Waschmaschine lief durchgehend… ich fing sogar an zu Stricken 😀

Damit das Ganze nicht völlig im Chaos endet habe ich mir im Vorab schon Listen geschrieben. Ich habe stundenlang im Netzt recherchiert, mir so viele Artikel zu diesem Thema angeschaut und aus allem Gelesenen ewig lange Listen geschrieben. Doch was braucht man wirklich und was für Anschaffungen liegen nachher nur unbenutzt im Schrank?! Bei Mia habe ich viel Zeugs gekauft, welches herumlag und nie benutzt worden ist…

Gerade jetzt beim zweiten Kind muss ich im Grunde gar nicht mehr so viel kaufen… den Großteil meiner Auflistung haben wir immer noch regelmäßig im Gebrauch und  anderes habe ich auf dem Boden aufbewahrt. Im Grunde brauche ich nur die Klamotten und vereinzelt ein paar Kleinigkeiten.

Nachfolgend habe ich euch meine Checkliste zum Thema: Erstausstattung für unser Winterbaby niedergeschrieben. (Es ist eine komplette Auflistung und zeigt nicht was wir im Endeffekt benötigen)

 

Check- Liste

  1. Babykleidung (am besten ohne Knöpfe auf dem Rücken)
    • 5-6 langarm Wickelbodies, am Besten aus Baumwolljersey oder Wolle
    • 5 Strumpfhosen
    • 5 Paar Söckchen und 2-3 Paar dicke Wollsocken
    • 5 Langarm- Shirts
    • 5 Pullover oder Strickjäckchen, am besten mit Kapuze
    • 5 Leggins, am Besten mit schön breitem, hohem Bund
    • 1 dicke Wintermütze (Empfehlung: wenn sie zwei Bändchen zum Zubinden haben, verrutscht sie beim Tragen nicht so schnell und das Köpfchen bleibt schön warm)
    • 2 dünnere Mützchen (Größe 37 und 39)
    • 5 dünne, leichte Halstücher/ Spucklätzchen/ Dreieckstücher
    • 1-2 Einteiler/ Jumpsuit mit Kapuze, einen dünneren und einen dickeren
    • 1 dicken Winteroverall, aus Fleece/ Wolle oder Cord eignet sich besonders gut
  2. Zum Schlafen
    • 1 Schlafsack oder auch Pucksack genannt, langarm (wichtig: der Halsausschnitt darf nicht zu groß zu sein)
    • Babybett, sofern das Kind nicht im Familienbett schläft (Matratze, Bettlaken, wasserfeste Unterlage)
    • Babyphone
    • Kirschkernkissen und/oder Wärmflasche
    • Spieluhr und Kuscheltier und/oder Schmusetuch
  3. Zur Pflege
    • Wickelkommode mit Wickelunterlage
    • Windeleimer
    • Wärmelampe !
    • Babybadewanne + Badethermometer
    • 5 Waschlappen
    • 2 Kapuzen- Handtücher
    • Fieberthermometer
    • Baby- Nagelschere
    • Baby- Haarbürste
    • 10- 15 Mullwindeln/ Spucktücher aus reiner Baumwolle (kann man nie genug haben!)
    • 2 Packungen Windeln, Größe 1
    • Feuchttücher für unterwegs
    • (Penatencreme, Wind- und Wetterbalsam von Weleda)
  4. Fürs Stillen/ Füttern
    • Stilleinlagen
    • Stillhüttchen
    • (eventuell) Milchpumpe
    • 5 Babyflaschen
    • Sterilisator/ Dampfreiniger für Flaschen und Nuckel
    • Reinigungsbürste für die Flaschen
    • Milchpulver
  5. Für Unterwegs
    • Kinderwagen
    • gefütterter Winterfußsack, am Besten mit Lammfell und/ oder Daunenkissen
    • Tragetuch oder Babytrage
    • Babyschale
    • (gestrickte) Babydecke
    • Wickeltasche mit Wickelunterlage, 2 Spucktüchern, Wechselsachen, Windel & Co
    • eventuell Thermostasche oder Box für unterwegs + Thermoskanne für heißes Wasser, falls unterwegs gefüttert werden muss
  6. Sonstiges
    • Nestchen/ Babycoocon
    • Krabbeldecke
    • Mobile
    • 3-4 Schnuller mit Schnullerkette
    • Greifling
    • Babywiege/ Hängematte/ Babywippe

 

Noch kurz zur Erklärung: ich habe gerade bei der Babykleidung immer 2-3 Teile mehr als benötigt aufgeschrieben. Meiner Meinung nach ist die Wochenbettzeit sehr wichtig und man sollte sich in diesen 6-8 Wochen so viel und so gut wie möglich erholen & nicht jeden zweiten Tag an die Waschmaschine denken müssen 🙂

Ich werde es so handhaben, dass ich meine Erstausstattung in 2 verschiedenen Größen kaufen werde, 1-2 Teile von Allem in Größe 56 & den Rest dann aber schon in Größe 62. So habe ich das schon bei Mia gemacht und das war gut so… das muss allerdings jeder für sich entscheiden 🙂

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 7 =